Website-Box CMS Login
head_pfarre_oberzeiring

Aktuelles

Seelsorgeraum_kl_lUber

 

 

 

 

Erstkommunion Oberzeiring

 

 

_DSC2085p

 

 

Am 12. September konnten wir mit Marit, Franziska, Clara, Lucy, Tim und Matthias das Fest der Hl. Erstkommunion feiern. Vielen, lieben Dank allen, die zum guten Gelingen dieses Festes beigetragen haben: der Knappenkapelle, der Musikgruppe unter Leitung von Verena Kreuzer, sowie den Jungscharkindern für die singkräftige Unterstützung. Großes Danke auch den Mamas, die sich schon in der Vorbereitungszeit mit Herz und Engagement eingebracht und die Kinder auf dem Weg zum Fest begleitet haben.

 

Bericht: Gerlinde Mayerl, Fotos: Bianca Steinberger

 

 

 

 

 

Gertraud Enzinger verabschiedet sich in die Pension

Herzliches DANKE Traude

 

Im Herbst 2013 hat Gertraud Enzinger als pastorale Mitarbeiterin in unserem Pfarrverband begonnen. Mit großem Bemühen hat sie sich ihrer Arbeitsbereiche (Firmung, Bildungswerk, Seniorenpastoral…) angenommen. Besonders in ihrer Heimatgemeinde Oberzeiring war sie für die Menschen  Ansprechperson und darum bemüht, gemeinsam mit dem PGR liturgische Hochfeste vorzubereiten, diese zu koordinieren, sowie diözesane und pfarrverbandliche Informationen weiterzugeben.

Am Samstag, dem 1. August wurde sie bei der Abendmesse von PGR –Vorsitzender Veronika Kandler und Pfarrer Andreas Fischer für ihr pastorales  Wirken herzlich bedankt. Während Pater Bruno den Dankgottesdienst zelebrierte, begleitete Pfarrer Andreas wohltuend die Gesänge an der Orgel.

Anschließend waren alle Mitfeiernden zur Agape eingeladen.

Herzliches Vergelt`s Gott Traude für deinen Einsatz in unseren Pfarren! Wir wünschen dir für deinen weiteren Lebensweg viel Gesundheit und Gottes Segen!

 Pfarrer Andreas, Pater Bruno, Gerlinde, Sissi, Marianne und Johannes

 

 

 

6. Sonntag der Osterzeit

 

 

 

 

Muttertagsgottesdienst im Internet aus Oberzeiring

 

Damit Platz wird für den Muttertagsgottesdienst musste zuerst das Bild mit den Schafen ins Freie. So wie im richtigen Leb en, sich die Schafe um diese Jahreszeit auch auf das saftige Gras freuen. Sie gehen ihren Weg. Jesus zeigt uns einen Weg vor und wir können davon lernen und selber fällt uns auch ein, wie wir am besten miteinander umgehen, wie wir einander Freude bereiten, achten, wertschätzen. 

 

Text und Bilder Gertraud Enzinger

 

Meditationstext Muttertagsgottesdienst      EvangeliumJoh 5.So d.Osterzeit      

 

 

 

Schöderwallfahrt im Corona-Jahr 2020

 

Da es nicht möglich war, wie üblich, dass 60 – 80 Personen nach Schöder pilgerten, heuer nur im kleinen Rahmen.

Um die jährliche Fußwallfahrt am 1. Mai aufrecht zu erhalten, machten sich Julia und Resi Strohmeyer und die Familie Karner alleine auf den Weg, was mich sehr freute.

 

Ein herzliches Dankeschön

  Hubert Lercher

 

Schöderwallfahrt 2020

 

 

Die Zeit vom 2. Sonntag bis zum 4. Sonntag der Osterzeit

 

Die Forsythien ragten   wie strahlende Botschafter in den Himmel. "Friede sei mit euch", sagt Jesus im Evangelium vom 2. Sonntag der Osterzeit zu seinen Jüngern und ermutigt sie in die Welt hinaus zu gehen. Diese Botschaft kann man auch gut auf die Straße, an Fenster oder rund um die Kirche schreiben. Die lange Zeit ohne Hl. Messen macht erfinderisch. Im Evangelium von 3. Sonntag der Osterzeit steht Jesus am See Genezareth   und ermutigt die erfolglosen Jünger noch einmal auf den See   hinauszufahren und das Netz diesmal auf der anderen Seite vom Boot auszuwerfen. Auch wir müssen oft eine andere Seite näher in den Blick nehmen um zu verstehen.  Bei der Darstellung vom guten Hirten am 4. Sonntag der Osterzeit kann die ganze Familie mitwirken. Das macht bestimmt viel Freude! Ein Herz vor der Tür sagt: "Ich war da!" und hat eine Riesenfreude gebracht.

 

Text und Bilder Gertraud Enzinger

 

 

 

Die Karwoche bis Ostermontag 2020

 

In der Karwoche wurde immer zum Pilgerauftakt eingeladen. Das entfiel heuer und so bewunderten wir bei kleinen Ausgängen die wunderschöne Natur. Ein außergewöhnlicher  Vollmond war am  7. 4. Zu beobachten. In der Kirche haben wir für die Kartage bis Ostermontag Feierimpulse aufgelegt. Auch zum Ratschen von zu Hause aus waren alle eingeladen. Bei der 1. Kreuzwegstation hat jemand die Halterung vom Gitter repariert - DANKE!!! Für das Osternesterlsuchen brauchten  wir zeitlichen Abstand. Die Natur mit ihrer wunderbaren Blütenpracht im Frühling hat uns über auftretende Einsamkeiten ein wenig hinweggetröstet.

 

Bericht und Fotos:Gertraud Enzinger

 

 

Die Zeit vom 15. März bis zum Palmsonntag 5. 4. 2020.

 

Am 15. März feierten wir Bußgottesdienst, ohne Chor der Frauenbewegung, das war wegen Corona nicht erlaubt,  aber mit Liedern von einer CD. Auch die Fastensuppe musste entfallen. In den folgenden Tagen wurde zu Gebeten aufgerufen und Lichter für die Erkrankten entzündet. Aus Pöls kam der Impuls

7 Minuten um 7 vor 7 zu beten. Immer mehr Menschen stellten eigene Lieder auf You tube, Rezepte wurden getauscht und so der Kontakt zu Familie und Freunden aufrecht erhalten. In unseren Kirchen wurden Palmzweige und kleine Palmbuschen zum selber  Segnen hergerichtet. Gerne wurden auch die Segnungen im Fernsehen mitgefeiert. Viele Kinder sind wie jedes Jahr voll Freude mit ihren Palmbuschen ums Haus gelaufen. 

 

Text und Bilder Gertraud Enzinger

 

 

Bilder im März 2020

 

 

 

Bildervortrag

 

„Wie´s einmal war“, der Bildervortrag am 18. Februar 2020 im Pfarrhof Oberzeiring zeigte uns  Friedrich Kreuzer einen  Rückblick in die Vergangenheit, wertschätzende Betrachtung der Gegenwart und einen hoffnungsvollen Blick in die Zukunft. Einzelne Häuser waren in früherer Zeit wertvolle Wohnstätte, sind inzwischen abgetragen, wunderbar renoviert oder warten noch auf eine gelungene Lösung. Ein Hirte zog Jahr für Jahr mit seiner Herde im Herbst vorbei ins Winterquartier. Bäume, die zu groß geworden sind, mussten umgeschnitten werden. Spürbar ist die Liebe der Menschen zu ihrem Flecken Erde, auf dem sie leben, das spiegelt sich herzerwärmend im freudigen Gestalten von gemeinsamen Feiern, auf ihren Arbeitsstätten und in den Wohnbereichen wider. Bemerkenswert war natürlich auch der Transport der Windräder.  Am Ende stellten wir fest, da gibt es noch so vieles mehr, das wir gerne sehen möchten! Freuen wir uns auf eine Fortsetzung! Das gemütliche Zusammensitzen bei Kaffee und Kuchen rundete den wertvollen Rückblick gemütlich ab. Herzlichen Dank an alle!

 

Text: Gertraud Enzinger

 

 

Weitere Bilder zum  Bildervortrag am 18. Februar >> hier

 

 

 

„Im Zeichen des Regenbogens“

 

Jesus ganz nahe sein und ihm begegnen: Am 21.Mai um 10:00 feiern die Kinder der VS Oberzeiring das Fest der Hl.Erstkommunion. Ihren Vorstellgottesdienst hatten die Kinder bereits am 9.Februar in der Pfarrkirche Oberzeiring, wo sie eine Geschichte mit den Farben des Regenbogens untermalten und die Messe musikalisch umrahmten. Auch der wunderschöne Regenbogen des Vorstellplakates erstrahlt in der Kirche in seinen kräftigen Farben, so kunterbunt wie das Leben der Kinder. Die Erstkommunionkinder freuen sich nun auf die aufregende Vorbereitungszeit mit ihren Tischmüttern (begleitet von Gerlinde Mayerl), sowie auch im Religionsunterricht mit Fr. Marianne Wiedl.

 

sternsinger20_uber
DSC_1127

 

Auch heuer waren in unserem Pfarrgebiet Oberzeiring wieder 16 Kinder bereit, an zwei Tagen ihrer Ferien als Sternsinger von Haus zu Haus zu ziehen. Voller Aufregung und Freude bereiteten sie sich schon den ganzen Dezember darauf vor, und wurden am 3. und 4. Jänner überall freundlich empfangen.

Vielen lieben Dank an alle Sternsinger/innen für euren wertvollen Dienst! Durch euren Einsatz werden jedes Jahr über 500 Hilfsprojekte der Dreikönigsaktion unterstützt, heuer ganz besonders in Nairobi.

Vielen herzlichen Dank allen Begleiter/innen, die die Kinder sicher durch den Tag geführt haben. Vielen Dank für das Einlernen der Lieder und Sprüche.

Ein herzliches Vergelt´s Gott allen Familien, die die Sternsingergruppen zum Mittagessen bei sich aufgenommen haben, an alle Mitwirkenden und an die Pfarrbevölkerung. Durch Sie konnte ein tolles Spendenergebnis erzielt werden. Am Schluss der Dreikönigsaktion wurde ein schöner  Sternsingergottesdienst gestaltet, wofür wir uns herzlich bedanken.

 

Sabine Steiner

 

 

Gedenkkonzert für Maria Freudenschuß, am 27. 12. 2019 eine Zusammenfassung

 

Was gibt es Schöneres und Inspirierenderes für uns als Menschen, als Personen, die unser Herz berühren und unserer Seele Flügel verleihen. Am Freitag, den 27. 12. 2019 fand in der Pfarrkirche Oberzeiring das erste Gedenkkonzert für Frau Maria Freudenschuß statt.

Es wäre ihr 84. Geburtstag gewesen und somit ein würdiger Tag um sie und ihr Lebenswerk  musikalisch hochleben zu lassen. Viele ehemalige Schüler und Schülerinnen, langjährige Mitglieder des Kinderkirchen-, Kirchen- und Familienchores ließen ihre Stimmen erschallen um mit mehrstimmigen Gesang jenen Ort zu füllen, in dem Maria Freudenschuß zeitlebens ihre Talente zur Ehre Gottes eingesetzt hat.

 

Ein „Generationenorchester“, bestehend aus Familienmitgliedern und Freunden von Marias Topmusiktalenten wie Hugo Mali, Ewald Dörflinger, Helmut Koini und Daniela Karner, sorgten für die instrumentale Untermalung des fein abgestimmten Konzertprogrammes. Prof. Franz Mali las Texte von Martin Gutl, der in den achtziger Jahren die von Maria ins Leben gerufenen „geistlichen Konzerte“ in der Elisabethkirche, mit seinen modernen Glaubensimpulsen zu etwas ganz Besonderem machte. Sie hat mit ihrer liturgischen Gestaltungsvielfalt und ihrem großartigen persönlichen Engagement die Gottesdienste zu einer musikalischen und spirituellen Klangwolke werden lassen. Ihre Begeisterung für die Musik hat sie an viele Kinder weitergeben können, die heute selbst als Musiklehrer, Chorleiter oder Dirigenten von Musikkapellen tätig sind und so die Liebe zur Musik in anderen wecken.

 

Das musikalische Vermächtnis von Maria Freudenschuß wird über die Grenzen der Steiermark hinweg den Menschen im Gedächtnis bleiben und damit verbunden auch der Ort Oberzeiring. Eine große Tochter hat uns vorgelebt, wie Liebe, Talent und Disziplin durch Gottes Gnade Vollendung findet und in vielen Menschen ein Feuer entfacht, das sich ausbreitet und über viele Jahre reichen Segen bringt. Unser großer Dank gilt Herrn Hugo Mali für die Idee zum Gedenkkonzert und für die Zusammenstellung des Konzertprogrammes, sowie Herrn Ewald Dörflinger für die Einstudierung und musikalische Gesamtleitung.

 

Ein herzliches Vergelt‘s Gott allen, die gesungen, musiziert,  gesprochen, zugehört und für das leibliche Wohl bei der Agape gesorgt haben. Gemeinsam können wir viel bewegen und noch viele solcher Klangerlebnisse schaffen, damit die musikalische Saat unserer Maria Freudenschuß noch reichlich Fruchtbringen kann. 

 

 

 Klara Karin Schöttel

Barbarafeier20_uber

Musikalisch begleitet von der Knappenkapelle Oberzeiring zelebrierte Pfarrer Mag. Andreas  Fischer in der Elisabethkirche den Gottesdienst. Lesung und Fürbitten wurden von den SchaubergwerksführerInnen vorbereitet und gelesen.  Zu einem Lichtermeer wurde der anschließende Fackelzug zum Bergwerk. In der Großen Zeche lauschten wir einem Bläserquartett der Knappenkapelle,  hörten die Legende von der Heiligen Barbara und eine Geschichte, wie ein eingeschlossener Bergmann doch noch gerettet werden konnte. Obmann Ing. Herwig Piber dankte allen herzlich für das Mitwirken und die Teilnahme und lud zum  kulinarischen Abschluss in die Museumsräume des Schaubergwerks ein, wo uns  Stefan Schneidl und Lukas Sattler mit ihren flotten Weisen auf der Harmonika begeisterten.  Für die zahlreichen Gäste war es ein erlebnisreicher und schöner Abend. Anlässlich der Barbarafeier dankten die Mitarbeiter des Schaubergwerkes Oberzeiring für ein erfolgreiches Jahr.

  

Text: Gertraud Enzinger , Bilder: Hannes Pfandl

patrozinium19_uber
Patrozinium 1.Dez. 2019

 

Bericht folgt!

 

elisabethfeier19_uber

                     

Der Elisabethsonntag wurde von der Landjugend Oberzeiring feierlich mitgestaltet. Pfarrer Andreas Fischer freute sich über das Engagement der Jugend mit eigenen Fürbitten und treffenden Liedern.  Mit  den Liedern „An Tagen wie diesen“,  „Wir mischen mit“ , „Da Himmel hot a Loch“, „Rückenwind“ …., begeisterte der Chor der Landjugend unter der großartigen Leitung von Maria Sattler. Nach der Heiligen Messe segnete Pfarrer Andreas den  neuen Schaukasten der Landjugend beim Mesnerhaus.  Die selbstgebackenen Brote, Weckerl und das Gebäck  schmeckten  uns köstlich! DANKE!

 

Text: Gertraud Enzinger, Bilder: Maria Schneidl, Tobias Köck

 

 

 Gedenkfeier des ÖKB

 

Der ÖKB Ortsgruppe Oberzeiring, lud unter der Leitung von Obmann Gerhard Steiner zum Gedenkgottesdienst für die Gefallenen und Vermissten des 1. und 2. Weltkrieges und für die verstorbenen Mitglieder. Pfarrer Andreas Fischer zelebrierte den Gottesdienst, der von der Knappenkapelle musikalisch umrahmt wurde. Bürgermeister Alois Mayer würdigte in seiner Rede besonders die Kameradschaft von früher und heute. 

 

Text und Bilder: Gertraud Enzinger

Erntedank18_uber
Erntedank 2019 (4)

 

Beim Erntedankfest hatten wir Gelegenheit unter freiem Himmel Gott für alles, was uns in diesem Jahr zuteil wurde, „DANKE“ zu sagen. Viele Hände haben bei den Vorbereitungen wieder mitgeholfen. Die Kinder des Pfarrkindergartens fuhren mit ihren vollbeladenen Traktoren zur Segnung der Erntegaben bei der NMS und dankten in besonderer Weise für die reiche Ernte. Pfarrer Andreas Fischer zelebrierte nach der Prozession, die musikalisch von der Knappenkapelle angeführt und von Kirchenchor, Landjugend und Bauernbund begleitet wurde, den Gottesdienst. Die Bäuerinnen und der Pfarrgemeinderat luden anschließend am Kirchplatz zur Agape. Vergelt´s Gott an Alle!

 

Text: Gertraud Enzinger, Bilder: Maria Schneidl, Tobias Köck und Friedrich Kreuzer

 

 

Pfarrtour und Begrüßungsgottesdienst unseres neuen Pfarrers

 MAG. ANDREAS FISCHER 

 

>> Bericht und Bilder

Abschied_Heimi_Uber
Messe_kalvarienberg_Aug19_uber

Wie jeden ersten Freitag im Monat, so fanden wir uns auch am 2. August auf dem Kalvarienberg in Oberzeiring zur Heiligen Messe ein. Es war der letzte Gottesdienst mit Pfarrer Heimo, wofür wir uns herzlich bedanken. Gute Gespräche, das Miteinander Feiern und eine herrliche Agape ließen uns frohen Mutes in die Zukunft blicken. Zur nächsten Heiligen Messe am Kalvarienberg laden wir herzlich ein am 6. September 2019 um 16 Uhr.

 

Bericht: Gertraud Enzinger, Bilder von Hubert Lercher

 

 

Sommerlager der Ministranten unsers Pfarrverbandes

Bericht und Bilder

 

fronleichnam_uber2

Bilder: Hubert Lercher

EKO19_osw_uber_oz_uber
_DSC2403p_01

 

Am 19. Mai feierten Juliane, Lena, Alexander, Christian, Daniel, Florian und Lorenz ihre Erstkommunion. Pfarrer Heimo Schäfmann erklärte in der Predigt anhand eines Sextanten, wie wichtig im Leben und im Glauben Orientierung sind. Wie sich ein Segler an der Sonne bzw. am Polarstern orientiert, dürfen uns wir Christen an Jesus orientieren. Wenn wir gemeinsam unterwegs sind, müssen wir uns immer wieder fragen, wo wir eigentlich stehen und wo unser Ziel ist. Auch die Jünger, so unser Herr Pfarrer weiter, waren nach der Himmelfahrt Jesu Christi ziel- und orientierungslos. Doch Jesus zeigte ihnen den Weg, er gab ihnen nicht nur Hoffnung, sondern sogar seinen Heiligen Geist. Ja, er geht selber mit. Er ist zugleich Weg und Ziel und wartet auf uns. Frau Religionslehrerin Christa Spiegel bedankte sich bei allen Mitfeiernden und Mitwirkenden sehr herzlich und lud im Namen des PGR zur gemeinsamen Agape ein.

 

Bericht: Christa Spiegel, Bilder: Bianca Steinberger

 

> nach oben <

platz_400

 

Kontakt: Pölstaler-Pfarrverband:  Pfarramt 8761 Pöls, Hauptplatz 1

Tel:03579/8313  e-mail:are-poels-xya34[at]ddks-graz-seckau.at