Website-Box CMS Login
head_pfarre_oberzeiring

   
 Pfarrkirche

nikolaus_innen (4)_chr

Die Pfarrkirche St. Nikolaus stammt in ihrem Kern aus dem 13., Chor und Turm aus dem 14. Jahrhundert, die Einwölbung und die Empore sind um 1500 anzusetzen und auch später wurde baulich einiges verändert. Im Inneren befinden sich ein romanischer Taufstein in der Taufkapelle, ein dorthin übertragenes Steinfragment einer Nikolausstatue und ein gotisches Weihwasserbecken in der Turmkapelle, im Kirchenraum Werke von Balthasar Prandstätter, neugotische Altäre und eine 1965 erbaute Orgel.
Die Pfarrkirche wurde im Jahr 2005 mit viel Bezug zur Ortsgeschichte renoviert und Mag. Hannes Fladerer mit der künstlerischen Gesamtkozeption des Altarraumes betraut.

Der Altar wurde von dem aus Oberzeiring stammenden Bildhauer Prof. Franz Xaver Ölzant gestaltet.
Ein Geschenk an seine Heimatgemeinde ist ein großes in Bronze gegossenes durchbrochenes Kreuz, das im Kirchenschiff vor dem Triumphbogen hängt.

Jedes Stück, der von Mag. Hannes Fladerer entworfenen liturgischen Ausstattung, hat deutlich erkennbare Bezüge zum Ort:
Der Ambo entspricht formal einem Oberzeiringer Münzprägestempel.
Die hängende Ampel mit den drei Kerzen ziert ein beachtlicher "Zeiringgit".
Der Osterkerzenleuchter ist der Bronze-Nachguss eines traditionellen Steigbaumes im Bergbau, auf dem man nach getaner Arbeit unter Tag wieder ans Licht hinaufstieg.

Im Bereich des neugotischen Hochaltars erstrahlt eine ornamentierte Wandvertäfelung aus Terrazzo-Platten, die es nirgendwo anders in Österreich gibt, im neuen Glanz.

 

 

 

 

Kontakt: Pölstaler-Pfarrverband:  Pfarramt 8761 Pöls, Hauptplatz 1

Tel:03579/8313  e-mail:are-poels-xya34[at]ddks-graz-seckau.at