Website-Box CMS Login
head_pfarre_st.oswald-möderbrugg


Aktuelles

Seelsorgeraum_kl_lUber

 

 

 

 

Wenn der Seitenaltar in der Kirche wieder kunstvoll mit „Brotkreationen „ der Bäckerei Brandl geschmückt ist, dann ist es wieder soweit

 

ERNTEDANKFEST

 

Deshalb versammelte sich , am 27.09.2020 die Pfarrgemeinde, bei herrlichem Wetter am Dorfplatz, wo unser Pater Bruno, die von den Bäuerinnen festlich gestaltete Erntekrone, die Landjugend mit ihren Blumenbögen  sowie den liebevoll geschmückten Obst und Gemüsewagen des Kindergartens Möderbrugg, den die Kinder mit einer musikalischen Einlage bestückten, segnete.

Den Einzug in die Kirche wurde vom Musikverein musikalisch begleitet, während unser Kirchenchor den Dankgottesdienst feierlich umrahmte. Die beeindruckende Predigt, hat uns wieder in Erinnerung gerufen, das die Erntegaben nicht selbstverständlich sind, und wir uns wieder besinnen sollten, Gott für unser reich beschenktes Leben zu danken!

 

Wir sagen allen ein herzliches VERGELT´S Gott

die zum Gelingen dieses Festes mitgeholfen haben

 

01

 

Bericht: Margit Horn, Fotos: Alois Moser

 

 

 

 

Kreuzsegnung

 

An einem schönen Freitagnachmittag Mitte September, beim großen Kreuzweg wurde von Pfarrer Andreas Fischer das alte Friedhofkreuz am neuen Standort, beim Teneggerriedl gesegnet.

Bei der letzten Station beim Klarampfkreuz lud der PGR zu einer Agape ein.

 

Bericht: Hilde Gruber, Fotos: Alois Moser

 

 

 

 

 

Oswaldisonntag

 

Den Namenstag (das Patrozinium), des Hl. Oswald, den Schutzpatron unserer Pfarre, haben wir mit einer Festmesse, feierlich umrahmt von unserem Kirchenchor, und einer anschließenden Agape mit Wein und selbstgebackener Mehlspeise, unter den stimmungsvollen Klängen unserer Musikkapelle, bei herrlichem Wetter am 2. August gebührend gefeiert.

 

Bericht: Margit Horn

Fotos: Alois Moser und Hilde Gruber

 

 

 

 

Annasonntag

 

Bei der Schneebergerkapelle hat Josef Pfandl mit seiner kräftigen Stimme eine Wortgottesfeier zu Ehren der Hl. Anna gestaltet, welcher musikalisch von unserer Musikkapelle umrahmt wurde.

 

Bericht: Hilde Gruber

Fotos. Alois Moser und Hilde Gruber

 

 

 

Ostern anders oder Ostern 2020

 

Jeder für sich und trotzdem gemeinsam so haben wir heuer Ostern erlebt .

Gemeinsam (das heißt die Pfarrgemeinderäte und die  Frauenbewegung  St.Oswald-Möderbrugg ) aber doch jeder für sich, haben wir es geschafft 518!!!!  Palmbüscherl zu binden, die von unserem Herrn  Pfarrer Andreas gesegnet wurden  und anschließend beim Kaufhaus Piber, dem Lagerhaus, am Dorfplatz St.Oswald und in der Pfarrkirche St.Oswald, in Körben zur freien Entnahme bereitgestellt wurden.

 

!!!  Und siehe da – alle Palmbüscherl fanden neue Besitzer !!!

 

Unser Herr Pfarrer Andreas machte sich auf Initiative der Feuerwehr und des Pfarrbgemeinderates eine Woche später (chauffiert von den Feuerwehren St.Oswald und Möderbrugg) entlang einer vorher per Postwurf  bekanntgegeben Route , auf die Rundreise durch unsere Ortsteile um den Ostersegen den Menschen unserer Pfarrgemeinde zu spenden.

Viele warteten in ihren Häusern - bei geöffneten Fenstern-  auf die österlichen, mutmachenden  und bestärkenden Segensworte ihres Pfarrers.

 

Ostern mal anders – eben Ostern 2020

 

Text: Margit Horn,

Fotos: Margit Horn, Hilde Gruber

 

 

 

 

Suppensonntag

 

2

 

Nach der Hl. Messe am 8. März lud der Pfarrgemeinderat zum Fastensuppenessen ein.

Vielen herzlichen Dank allen, die eine Suppe oder eine Suppeneinlage gemacht haben.

 

Bericht Hilde Gruber

Fotos: Alois Moser, Hilde Gruber

 

 

Eisstockschießen des ehem. Pfarrverbandes

 

Am 09. 02. 2020 fand in Pusterwald das traditionelle Eisstockschießen des ehem. Pfarrverbandes der Pfarren Bretstein, Pusterwald und St. Oswald/Möderbrugg statt. Auch heuer mangelte es weder an Interesse, an Humor, an Spannung, an guter Laune noch an netten Begegnungen, somit waren wir alle Gewinner*innen. Es ist gut und wichtig, dass wir trotz vieler Termine auch für unser Miteinander Zeit hatten und uns wieder eifrig austauschen konnten. Anschließend gab es beim Gh Jagawirt ein gemeinsames Mittagessen und einen gemütlichen Ausklang dieses Tages. Wir danken dem PGR Pusterwald für das Organisieren und für die gute Bewirtung.

 

Sternsinger_uber
platzhalter_30

 

 

 

 

Jeder, der Sternsinger und

jeder, der spendet

ist ein Stern

 

 

Ein Stern – der Segen bringt

der zur Nächstenliebe beiträgt

der Freude bereitet!

 

Danke den Sternsingern,

Danke für Ihre offenen Türen,

Danke für Ihre großzügigen Spenden!

 

 

 

 

 

 

Bericht: Maria Karner

Fotos: Alois Moser, Hilde Gruber

 

10
22

 

 

Weihnachten in unserer Pfarre

 

Am Stefanietag nach der der Hl. Messe mit Pater Bruno und der Segnung von Wasser, Wein und Salz fand die traditionelle Pferdesegnung im Obstgarten der Familie Holzmann statt.

 

Beim Jahresschlussgottesdienst am Silvestertag bedankte sich der Pfarrgemeinderat bei allen und anschließend lud Pfarrer Andreas Fischer zu einem Glas Prosecco ein.

 

Am Neujahrtag feierte Ruperta Rinner im kleinen Kreis einen WG mit uns.

 

Bericht: Hilde Gruber, Fotos Alois Moser

 

Weihnachtssingen_uber
DSC_2840

Weihnachten auf der ganzen Welt konnten am 22. Dezember Besucher*innen in der wunderschön geschmückten Pfarrkirche in St. Oswald erleben.

 Gemeinsam mit Julia Faßhuber (THEO) machten sich Schüler und Schülerinnen der NMS (Projektgruppe Aurelia Lerchbacher) auf die Reise um die ganze Welt - auf der Suche nach verschiedenen Weihnachtsbräuchen. Die unterschiedlichen Länder wurden von Liedern und Musikstücken der knapp 100 Mitwirkenden illustriert:

 Der Familienchor Oberzeiring unter der Leitung von Ewald Dörflinger brachte die Zuhörer*innen von Amerika nach Australien, der Kirchenchor St. Oswald sang mit seinem Chorleiter Georg Karner russisch - finnisch und spanisch konnte man eine Kindergruppe mit Musikschullehrerin Daniela Karner hören. Aufgeregte Musikstücke und ruhige Weisen erklangen von ehemaligen und aktiven, älterern und ganz jungen Schülern und Schülerinnen der Musikschule Möderbrugg. Der Bogen spannte sich vom Lehrer*innensensemble (u.a. Alexander Krobath, Andreas Gollner, Claudia Edlinger) bis zur Klarinettenmusi des MV St. Oswald, vom erzählten Tod der Mutter, den Musiklehrer Markus Schwarz erfahrbar machte bis zum weihnachtlichen Halleluja mit Orgelklängen von Erna Bauer. Besonders bewegend war es schlussendlich, im großen Gesamtchor die hohen Kirchengewölbe mit Klang zu erfüllen. So stimmte Jung und Alt unserer Bevölkerung die Zuhörer*innen in der bis auf den letzten Platz gefüllten Kirche auf Weihnachten ein - eine Stunde, die am Dorfplatz bei Tee und Glühwein vom Pfarrgemeinderat und beim Wirt, wo die 4 Pölstaler noch aufspielten, einen feierlichen und gemütlichen Ausklang fand.

 Auf diesem Weg möchten sich die Mitwirkenden auch für die freiwilligen Spenden bedanken, deren Reinerlös der Hauskrankenpflege zur Verfügung gestellt wird.

 

 

Bericht: Daniela Karner, Fotos: Hilde und Anton Steinwider

Rorate19_uber

6 Uhr Einzug von 6 Marienstatuen , darunter auch eine Maria, die stellvertretend für den Kindergarten, voll Stolz ,von Lena Horn getragen wurde, um beim Wirt von Bethlehem einen Schlafplatz zu erbitten.

Schauspielerisch 1 a gab Ferdinand Öffel – (der Wirt) in einem beeindruckenden  Monolog die „ Gründe „ bekannt, warum er Josef und Maria nicht einlässt.

In einer stillen Lichterprozession brachten schließlich die Firmlinge ihre selbstgebastelten Windlichter zum Altar, sangen,  und ließen uns an ihren Kyriegedanken teilhaben.

Musikalisch umrahmt von unserem Kirchenchor feierte Pfarrer Andreas diese besondere Frühmesse.

Traditionell wurde im Anschluss  vom PGR zu Buttersemmerl, Kaffee und Kakao ins GH Pripfl-Holzmann geladen, welches bis auf den letzten Platz gefüllt.

 

Bericht: Margit Horn, Fotos: Alois Moser

Unbenannt-1 Kopie

Wie schon in den letzten Jahren gingen die Ministranten mit der Muttergottes auf Herbergsuche zum Adlwöhrerhof.

Nach einem kleinen Fußweg im Schnee kamen wir beim Adelwöhrerhof an.

Mit dem Lied „Wer klopfet an …“ begann unsere Herbergsuche,  mit Gebeten, einer Lesung und einigen Liedern gestalteten wir diese Andacht mit den Heimbewohnern. Mit dem Segen von unserem pastoralen Mitarbeiter Johannes schlossen wir diese Feier ab.

Zum Abschluss gab es die traditionelle Jause mit Wurstsemmeln und Apfelsaft .

 

Bericht und Bilder:  Hilde Gruber

 

 

Familiengottesdienst mit Ministrantenaufnahme 

und Adventkranzsegnung

 

Am 1. Adventsonntag wurden Kathrin Rattinger und Florian Habenberger beim Familiengottesdienst offiziell in die Gemeinschaft der Ministranten aufgenommen. Wir freuen uns darüber und wünschen weiterhin viel Freude bei ihrem Dienst am Altar.

Die erzählte Geschichte von einem Stern, der eingeschlossen in einem Haus seine Strahlkraft verliert, weil er die Freiheit und die Weite braucht, wurde mit Hilfe der Kinder auch optisch, in Form eines Mittebildes, zum Ausdruck gebracht. Pfarrer Andreas Fischer ermutigte in seiner Predigt die Adventzeit zu nützen, um einander Gutes zu tun und aufmerksam zu sein. In jedem von uns steckt das göttliche Licht, das weitergeschenkt werden möchte…  

Am Ende des Gottesdienstes bedankten sich Pfarrer Andreas, Hilde und Margrit bei Katharina Beren und Franziska Strohmeier für deren langjährige und pflichtbewusste Ministrantentätigkeit.

Vielen Dank den Musikerinnen Gerhild, Ramona und Carmen und auch den Kindern und Eltern, die gesanglich unterstützt haben.

 

Gerlinde Mayerl

Erntsdankkfest19_uber

Am 05.10.2019 wurden bei strahlendem Sonnenschein 1.) der neu gestaltete Dorfplatz

In St. Oswald von Pfarrer Mag. Fischer Andreas eingeweiht. Bgm. Alois Mayer fasste zusammen warum es zur Neugestaltung kam, die Landjugend die den neuen spiralförmigen Brunnen kreierte, schilderten deren Gedanken und luden uns symbolisch zu einer Reise vom Rosenkogel zur Kirche ein. Die Kinder gaben ein Gedicht zum Besten und ließen uns wissen was man auf einem Dorfplatz so alles tun kann.

Dazu kam ein Geschenk vom Pfarrgemeinderat 2.) der Begegnungstisch -wunderschön bemalt .Der Tisch sollte jederzeit und von jedem geholt und aufgestellt werden und sollte überall wo er steht einladen miteinander zu reden, zu singen, zu trinken, eine Frage zu stellen oder sich einfach zum Miteinander zu  versammeln.

Der Kindergarten St. Oswald, begrüßte musikalisch  nochmals herzlich unseren neuen Hrn. Pfarrer und dankte in einem Tanzlied Gott für die vielen guten Gaben.

Und schließlich die Erntekrone zum 3.) Erntedankfest -von den Bäuerinnen kunstvoll geflochten und verziert und von der Landjugend feierlich, musikalisch umrahmt vom Musikverein St. Oswald Möderbrugg - in die Kirche getragen .

Es folgte ein festlicher Gottesdienst, den der Kirchenchor St.Oswald- Möderbrugg, wie immer, mit seinem eindrucksvollen Gesang umrahmte.

Zum Abschluss „ernteten“  alle am neuen Dorfplatz rund um den Tisch, „Brot und Wein“, bei einer Agape des Bauernbundes.

 

Bericht: Margit Horn

Fotos: Alois Moser und Hilde Gruber

 

 

 

Der Deloorden - Großpriorat Österreich –

ein humanitärer Orden der Delo-Ritter und Teil des gleichnamigen internationalen humanitären Militärordens - hielt am Sonntag den 22.09.2019 in St. Oswald seinen Ordenskonvent 2019 ab.

 

Die Hauptaufgaben sieht der Orden in der Betreuung von bedürftigen Menschen in Österreich sowie in der Pflege von soldatischen Traditionen und Kameradschaft. Mit dabei waren FJg.B9, die Verbände des ÖKB - OV St.Oswald-Möderbrugg - OV Bretstein - OV Oberzeiring - OV St. Johann/T - OV Graz1 - OV Judendorf Strassengel - OV Zeltweg, HVÖ Steiermark, Marinekameradschaft MK-EFM i.d. Lazarus Union, der gemeinnützige Verein " Hand & Herz " Austria und nicht zuletzt die Feuerwehr St. Oswald (Verkehrsregelung). Nach dem offiziellen Empfang durch Bgm. Alois Mayer und der militärischen Meldung des Großkanzlers Cavaliere di Grand Croce die Delo - Klaus Arlati ( Hptm.a.D.) an das Gemeindeoberhaupt wurden die angereisten Gäste zu einem " Open Air Frühstück" am "neuen Dorfplatz" eingeladen. Dies wurde von der Gemeinde Pölstal und den örtlichen Bäuerinnen organisiert. Das besonders vielfältige und lieb präsentierte Frühstücksbuffet kam bestens an. Der ges. organisatorische Ablauf der Veranstaltung stand unter der Leitung von Großmeister - Cavaliere di Gran Croce - Hofrat iR. Dipl.Ing. Peter Fodor (Oberst a.D.) sowie unter dem Kdo. von Großkanzler Hptm. Klaus Arlati . Der mitangereiste Mil.Dekan a.D. Pater Gabriel Reiterer zelebrierte den Festgottesdienst in der Kirche St. Oswald. Im Rahmen der hlg. Messe wurde ein feierliches Ritual für einige Neuaufnahmen in den Delo-Orden (Ritter bzw. Ehrendamen) zelebriert. Der MV St. Oswald-Möderbrugg unter Obmann Hannes Öffel , Kapellmeister Thomas Pöllinger und Stabsführer Michael Waldhuber umrahmte die gesamten Feierlichkeiten mit festlichen Klängen. Pater Gabriel spendete allen Besuchern der Pfarrkirche St. Oswald am Ende der Messfeier den hlg. Segen. Anschließend begaben sich alle Abordnungen zum Kriegerdenkmal am Dorfplatz. Mit einer Kranzniederlegung wurde den Gefallenen gedacht.

 

Bericht und Fotos  von Hilde u. Anton Steinwider, Fohnsdorf

Unbenannt-1 Kopie
P9150087

 

Am Sonntag, den 15. September 2019 feierten 21 Ehepaare aus den Pfarren Bretstein, Pusterwald und St. Oswald/Möderbrugg die Jubelpaarmesse.

In der wunderschön geschmückten Pfarrkirche St. Oswald umrahmte der Kirchenchor Pusterwald die Hl. Messe mit Liedern, die die Herzen berührten.

 

In seiner Predigt symbolisierte Herr Pfarrer Mag. Andreas Fischer die Ehe mit einem einfachen Einkaufsnetz.

Wie das Netz besteht auch die Ehe aus vielen Fäden der Liebe, wie zB. das erste Kennenlernen oder das Zusammenziehen, die Trauung und auch die Geburt der Kinder.

Die Ehe und auch das Netz sind oft Belastungsproben ausgesetzt.

Die Träger des Netzes sind gleichzeitig die Eheleute. Einander ergänzen sie sich. Sie sollten sich gegenseitig aber auch Platz für Freiräume lassen.

Und so sind Liebe, Tragkraft und Freiräume das Fundament einer beständigen Ehe.

 

Im Anschluss wurden die Jubelpaare in das Gasthaus Pripfl-Holzmann zu Kaffee und Kuchen geladen. Bei guter Stimmung und netten Gesprächen fand dieser besondere Vormittag seinen Ausklang.

Ein besonderer Dank gilt allen Mitwirkenden und Helfern, die dieses schöne Fest mitgestaltet haben.

 

Bericht: Melanie Größing,  Fotos:  Alois Moser

 

 

Pilgerausflug nach Altötting

 

Am Samstag, 7. September machten sich 36 Buswallfahrer auf den Weg nach Altötting um die 14 Fußwallfahrer abzuholen. Unser Pater Bruno Heberle feierte mit uns in der Gnadenkapelle eine Hl. Messe und anschließend trafen wir uns im Hotel Post zum gemeinsamen Mittagessen.

Nach einem Rundgang durch Altötting traten wir die Heimreise an. Mit dem Abschlusssegen und dem Wallfahrerlied „Wie groß bist du“ in unserer Pfarrkirche ging dieser Tag zu Ende.

 

Bericht: Hilde Gruber, Fotos: Alois Moser und Hilde Gruber

 

 

Wallfahrt nach Altötting

 

Am 1. September 2019 war es wieder soweit

Wir begannen unsere jährliche Wallfahrt zum 14. Mal. Von Maria Alm über das Steinerne Meer zum Königsee. Weiter ging es über die fruchtbare und ebene Landschaft unserer bayrischen Nachbarn. Nette und gastfreundliche Menschen haben wir auf unserem Weg kennengelernt. Nach sechs Tagen erreichten wir unser Ziel – den gro0en deutschen Wallfahrtsort Altötting.

 

Am Samstag dem 7. September  wurden wir wieder von unseren Lieben mit dem Bus abgeholt.

Alles Nähere erfährt ihr wieder bei unserer Wallfahrer-Präsentation im Dezember in der Seelsorgestelle.

 

 

Bericht: Ruperta Rinner, Fotos: Alois Moser

 

 

Pfarrtour und Begrüßungsgottesdienst unseres neuen Pfarrers

 MAG. ANDREAS FISCHER 

 

>> Bericht und Bilder

Pfarrfest19_uber
1 etwas größer hineingeben

 

Am 4 August fand unser alljährliches Pfarrfest, das Patrozinium des Hl. Oswald statt.

Viele Gottesdienstbesucher stellten sich ein - auch um wohl auch unseren lieben Pfarrer Heimo „Auf Wiedersehen“ zu sagen, der uns nach 4 Jahren und  „453 Besuchen“  Richtung Obdach verlässt.

Seiner Predigt – die sich schon ganz auf das Umsiedeln und den Neubeginn bezogen  hat, folgte ein Flashmob mit unserem Kirchenchor - an der E Gitarre Josef Pöllinger, eine Einlage der Ministranten und des PGRs. Demnach lauteten unsere Zukunftswünsche in der Zusammenfassung  ….

 

Mit Liebe, Glaube und Zuversicht sollst du stets die Straße gehen die Gott dich führt.

Spare dabei nicht mit deinem Wein denn er wird dir Freunde und Freude bescheren.

Achte auf die Fenster wenn dir manchmal Türen verschlossen sind.

Von Zeit zu Zeit gönne dir Ruhepausen wenn du „ On Tour“ bist – und wir –

 

wir alle wünschen dir, dass du überall im Leben „OBDACH“  findest.

 

Im Oswaldistadl, bei Frühschoppen mit unserem Musikverein und einem grandiosen Jugendblasorchester, einem Ratespiel und mit vielen schönen Preisen, herrlichem Essen, süffigem Wein, bester Laune und den allerbesten Gästen, fand dieses schöne Fest – bei schon eingetretener Dunkelheit seinen Abschluss.

 

Danke an alle die zum guten Gelingen beigetragen haben.

 

Bericht: Margit Horn, Fotos: Alois Moser und Hilde Gruber

annasonntag19_uber
1

 

Pfarrer Günther Zgubic feierte mit uns am Sonntag, 21. Juli bei der Schneebergerkapelle zu Ehren der hl. Anna eine Hl. Messe.

Im Anschluss lud der Pfarrgemeinderat zu einer Agape ein.

 

 

2

 

Bericht: Hilde Gruber, Fotos: Alois Moser

 

bergmesse_2019_uber
P7060001

 

 

Die Bergfreunde von St. Oswald-Möderbrugg veranstalteten am Samstag, 6. Juli 2019,   den   traditionellen   Wandertag   von   St.   Oswald   auf   den   Rosenkogel.   Die anschließende Bergmesse bei der Loretto Kapelle wurde von unserem Herrn Pfarrer Mag. Heimo Schäfmann zelebriert und vom Bläserquintett der Musikkapelle St. Oswald-Möderbrugg   musikalisch   umrahmt.   Neben   zahlreichen   Wanderfreunden konnten wir auch viele Gäste aus der Heimatgemeinde unseres Herrn Pfarrers von St. Anna am Aigen begrüßen. Bei schönstem Wetter verbrachten wir alle ein paar nette gemeinsame Stunden in dieser wunderbaren Bergwelt.

 

Bericht: Erich Heinisser, Fotos: Alois Moser

Gospelmesse_uber_bretstein

Der Pfarrverbandschor gestaltete unter der bewährten Leitung von Frau Marion Haingartner am 5. Juli (Pfarrkirche St. Oswald) und am 20. Juli (Pfarrkriche Bretstein) den Abendgottesdienst mit Gospelliedern. „When the stars begin to fall“, „Joshua fit the battle ob Jericho“ und „I´ve got a feeling“ waren ebenso zu hören wie „Do Lord“, „I sing holy“ und „Mary, did you know“. Pater Bruno Heberle betonte in seiner Predigt, welche Erfahrungen und welche wertvollen Botschaften in diesen Liedern steckt und hob sie als einen wichtigen Teil der Verkündigung hervor. Mit dem bekannten Segenslied „An Irish Blessing“ wurde am Ende der Gottesdienste folgender Segenswunsch zum Ausdruck gebracht: „Bis wir uns wiedersehen, möge der Herr selbst dich auf seiner Hand tragen und beschützen.“ In Bretstein gab es anschließend eine Agape, zu der Herr Pauli Horn eingeladen hat. Für Brot und Wein sei ihm und seinen HelferInnen herzlich gedankt. Vergelt´s Gott allen für´s Mitsingen, Mithelfen, Mitwirken und Mitfeiern!

 

 

 

Sommerlager der Ministranten unsers Pfarrverbandes

Bericht und Bilder

 

Fronleichnam19_uber

 

Viele Menschen aus unserer Pfarre feierten gemeinsam mit Pater Bruno Heberle das Hochfest des Leibes und Blutes Christi, das Fronleichnamsfest.

 

Ein herzliches Dankeschön gilt allen,

die – oft auch im Hintergrund – ihren Beitrag geleistet haben,

dass dieses Fest wieder so feierlich begangen werden konnte.

 

Bericht und Fotos: Hilde Gruber

Fußball mit cyprian19_uber

Unser ehemaliger Kaplan Ciprian Sascau, nun Pfarrer im Pfarrverband Niederwölz, hat die Ministranten unseres Pfarrverbandes zum Fußballspielen eingeladen. Wir nahmen die Einladung gerne an. Am Samstag, dem 15. Juni , machten  wir uns frühmorgens mit Minis aus den Pfarren Pöls und St. Oswald/ Möderbrugg  auf den Weg nach Niederwölz! Dort wurden wir von Ciprian herzlich empfangen. Nach einem kurzen Gebet in der Pfarrkirche wurden die Mannschaften eingeteilt. Auch einige seiner Ministranten waren gekommen. So konnten ein paar Matches auch gegeneinander gespielt werden. Dazwischen konnten sich alle Teilnehmenden mit, von Eltern gerichteten Snacks und Kuchen, stärken. Danke für diesen schönen, gemeinsamen Vormittag. Die Freude der Kinder war groß, Ciprian wiederzusehen.         

Gerlinde Mayerl

                                                                                                                             

EKO19_osw_uber
Gruppenfoto

 

Bei traumhaftem Wetter fand am 2. Juni 2019 das Fest der Hl. Erstkommunion für 15 Kinder aus den Pfarren St. Oswald/ Möderbrugg, Bretstein, St. Johann und Oberzeiring, in der Pfarrkirche St. Oswald statt.  Die Eltern waren sehr bestrebt mit viel Herz und Engagement ihre Kinder auf dieses Fest, neben dem Religionsunterricht, gut vorzubereiten. Die Mitfeiernden betraten eine wunderschön geschmückte Kirche und erlebten einen kindgerechten, musikalisch  sehr schön umrahmten Gottesdienst. Pfarrer Heimo Schäfmann hatte wie jedes Jahr wieder ein passendes Symbol für die Predigt mit…ein altes Instrument, den Sextant, der zur Positionsbestimmung in früheren Zeiten bei der Seefahrt verwendet wurde – passend zum Thema der Vorbereitungszeit: Jesus, zu gibst mir Halt, du bist mein Anker. Vielen herzlichen Dank allen, die zum guten Gelingen dieses wunderschönen festes beigetragen haben.

 

Gerlinde Mayerl

 

 

Aus der Pfarre St. Oswald-Möderbrugg

 

Anlässlich der 800 Jahr Feier der Diözese Graz-Seckau wurden in unserer Pfarre ein Jahr lang, jeden Monat- im Rahmen des Gottesdienstes, Rituale, Symbole und Handlungen der kath. Kirche besprochen und erklärt.

Dazu veranlasst wurden wir, weil uns auffiel, dass immer mehr Menschen nicht genau wissen, was, wann – warum gemacht wird.

So waren die Feste im Jahreskreis, die Heiligen, liturgische Farben, Zahlen und auch z. B. Fasching Thema.

Im Anschluss konnte man die Zusammenfassung des Themas, in Form von Infozetteln, welche in den von den PGR`s gestaltete Sammelalben aufbewahrt werden können, mit nach Hause nehmen.

Insgesamt 12 Themenbereiche ließen das Album zu einem wahren „Wissensschatz“ anwachsen.

Am Pfingstsonntag erfolgte der Abschluss, wo wir zu einer „Schaumesse“ – einer dokumentierten Hl. Messe die Bedeutung der Haltungen, wie stehen, sitzen, knien, gehen und die Grundgedanken hinter den einzelnen Gebeten und Handlungen eindrucksvoll erklärten. Als absolutes Highlight der „Taubenflug“.

Symbolisch als Zeichen des Friedens und unserer Verbindung zu Gott, flogen weiße Tauben gen Himmel. Die Tauben haben ihren Auftrag besonders gründlich ausgeführt und uns und unsere Pfarrkirche förmlich umkreist. Ein besonders erhebender Moment.

 

Lustig wurde es als wir unseren Pfarrer Heimo Schäfmann und seinen gleichaltrigen Fiat Cinquecento zum runden Geburtstag gratulierten, und ihm einen „Greenhornkoffer“ – einen Koffer für unerfahrene Oldtimerbesitzer mit viel Nützlichen, überreichten. Auf der „Wartedecke“ liegend bekam unser Hr. Pfarrer ein Geburtstagsständchen geträllert.

 

Eine Agape im Freien, mit Brot, Wein und mit „Taubenkeksen“ rundete diesen außergewöhnlichen Tag ab.

 

Ein herzliches „DANKE“ an Alfred und Ingrid Steiner für den kostenlosen Taubenflug, weiteres an unseren Kirchenchor für die gesangliche Umrahmung und Elfi und Heinz Steinberger fürs Geburtstagsständchen.

 

  Bericht: Margit Horn, Fotos: Alois Moser, Hilde Gruber, Fam. Steiner

Pfarrwallfahr19t_uber

Trotz Regenwetter gingen am Christi Himmelfahrtstag 30 Leute bei einer verkürzten Route bei unserer Pfarrwallfahrt mit. Pfarrer Heimo gab uns  nach der Hl. Messe den Wallfahrersegen sowie eine Stärkung in flüssiger Form mit. Von der Kirche ging es zur Kögerl Kapelle weiter zum Lentschenbergerkreuz, zur Dorfkapelle, zum Friedhofskreuz und zum Abschluss in die Kirche wo wir gemeinsam unser Wallfahrerlied „Wie groß bist du“ gesungen haben.

 

Ein  herzliches Dankeschön denjenigen die die Andachten

bei den jeweiligen Stationen gemacht haben.

 

 Bericht: Hilde Gruber, Fotos Luis Moser

 

 

Maiandacht 13.05.2019

 

Am Muttertagssonntag  fand  im Rahmen des Wortgottesdienstes,

die von den VP Frauen gestaltete MAIANDACHT, in der versucht wurde dem „ Mariencode“ auf die Spur zu kommen, statt.

Musikalisch umrahmt wurde die Wortgottesdienstfeier vom Zitherduo Brandl Ingrid und Hubmann Roswitha, sowie Anna Christin Vasold , die mit ihrer Querflöte die nötigen Nachdenkpausen, während der Andacht , begleitete.

 

Bericht: Margit Horn, Fotos: Hilde Gruber

Emmausgang_uber

Am Ostermontag pilgerten Gläubige aus Bretstein, Pusterwald und St. Oswald/Möderbrugg in aller Frühe nach „Emmaus“ in die Seelsorgestelle Möderbrugg. Beim gemeinsamen Gottesdienst betonte Herr Pater Bruno, dass „Glaube Gemeinschaft braucht“ und diese Tatsache auch beim biblischen „Emmausgang“ verdeutlicht wird: Jesus kommt hinzu. Er geht mit, er hört zu, spricht zu ihnen und wird für die Emmausjünger selbst zur „Frohen Botschaft“. In Wort und in Tat erleben sie den Auferstandenen, den sie erkannten, als er das Brot mit ihnen teilte. Pater Bruno ermutigte, Jesus mit seiner „Frohen Botschaft“ immer wieder in unsere Familien „einzuladen“. Dieser Gottesdienst wurde mit rhythmischen Liedern feierlich umrahmt. Eine gemeinsame Agape mit Weihfleisch und Brot rundete das gemeinsame Unterwegssein ab. Ein Vergelt´s Gott allen Mithelfenden, Mitwirkenden und Mitfeiernden.

 

Christa Spiegel

 

 

Karsamstag

 

Am Nachmittag fanden die traditionellen Speisensegnungen statt. Der Auferstehungsgottesdienst  wurde vom Kirchenchor St. Oswald-Möderbrugg feierlich umrahmt; auf der Orgel spielte Angelika Öffl.

 

Ein herzliches Vergelt`s Gott geht an Birgit Habenberger für die Gestaltung der Osterkerze sowie an alle, die zum Gelingen der Feiern beigetragen haben. 

 

Bericht: Hilde Gruber, Fotos: Luis Moser und Hilde Gruber   

 

 

Karfreitag

 

Bei strahlendem Sonnenschein gingen etwa 65 Menschen den großen Kreuzweg von der Pfarrkirche zum Klarampfkreuz. Die Erstkommunionkinder mit ihren Eltern gestalteten die Kreuzwegstationen.

 

 

Palmsonntag

 

Trotz Frühmesse kamen sehr viele Menschen zur traditionellen  Palmweihe. Musikalisch umrahmt wurde diese von unserem Musikverein sowie gesanglich vom Kindergarten St. Oswald, den Erstkommunionkindern und dem Kirchenchor St. Oswald-Möderbrugg

 

Gottesdienst mit Krankensalbung_uber

Samstag vor dem 5. Fastensonntag wurde in der Seelsorgestelle der Gottesdienst mit Krankensalbung gefeiert. Pf. Heimo Schäfmann stellte die Predigt unter dem Motto:

 

„Das Leben ist schön - von einfach war nie die Rede!“

 

In einer Zeitreise verglich er die Lebensphasen eines Lebens mit diesem Spruchbild und merkte dazu an, dass uns Gott auf unserem Lebensweg und bei allem Gelingen und Scheitern mit seinem Segen begleitet.

Mit einem geweihten Palmbüscherl beschenkt endete dieser wohltuende Nachmittag bei Kaffee und Kuchen.

 

Fotos und Text: Hilde Gruber

EkoVorstell_uber19
DSC_4296

 

„Jesus du gibst mir Halt, du bist mein Anker“…unter diesem Thema bereiten sich fünfzehn Kinder der 2. Klasse Volksschule Möderbrugg auf das Fest der Erstkommunion vor. Im Rahmen des Gottesdienstes am 24.3.2019, stellten sich die Kinder aus den Pfarren St. Oswald-Möderbrugg, St. Johann, Bretstein und Oberzeiring  den Mitfeiernden vor. Sie werden auf dem Weg zum Sakrament der Eucharistie in der Schule von ihrem Religionslehrer Alois Sackl und außerschulisch von ihren Eltern liebevoll begleitet. Möge die Vorbereitungszeit eine Zeit des guten Miteinanders und eine Zeit des tieferen Hineinwachsens in die Beziehung mit Jesus sein. Vielen Dank  an Frau Habenberger und Frau Unterweger für das kreative Altarbild, den Musikern für die instrumentale Begleitung der Lieder und Pfarrer Heimo Schäfmann für die kindgerechte Predigt.

                                                                                                                                                      Gerlinde Mayerl

Suppensonntag19_uber

Nach dem Vorstellungsgottesdienst der Erstkommunionkinder waren die Messbesucher vom Pfarrgemeinderat zum Fastensuppenessen eingeladen! Vielen herzlichen Dank allen, die eine Suppe oder Suppeneinlage gekocht oder beim Herrichten und Wegräumen geholfen haben!

                                                                                                                                                      Gerlinde Mayerl

Osterbastelei in der Jungschargruppe_uber

In unserer letzten Gruppenstunde waren die floristischen Fähigkeiten der Kinder gefragt. Mit Palmkätzchen beklebten sie ein Styroporei und arrangierten diese s mit Naturmaterialien zu einem Tischgesteck. Vielen Dank Marianne Hasler für die Unterstützung !

                                                                                                                                             Gerlinde Mayerl

fasching19_uber
DSC_6051

 

Lustige zwei Stunden erlebten unsere Jungscharkinder in der Gruppenstunde vor der Fastenzeit. Natürlich durfte auch eine Krapfen-und Brezenjause nicht fehlen. Vielen Dank an Theresa und Lisa für  ihre Unterstützung. 

Gerlinde Mayerl   

Pfarrverbandseisschießen_uber

Wenn es keine Verlierer, sondern nur Sieger gibt, handelt es sich wohl um das Pfarrverbandseisschießen, welches am Sonntag, dem 24. Februar 2019 von den PGR aus St. Oswald/Möderbrugg, Pusterwald und Bretstein im Oswaldistadl durchgeführt wurde. Auf der perfekt präparierten Eisbahn ging es vorwiegend um den Spaß an der Freude: Neben vielen punktgenauen Schüssen gab es neben der Eisbahn auch keinen Mangel an treffsicheren Pointen in der Kommunikation. Dadurch wurde das herzliche Miteinander unseres (ehemaligen) Pfarrverbandes wirklich spürbar. Nach dem Eisschießen wurde zum gemeinsamen Mittagessen ins GH Holzmann-Pripfl geladen. Wir danken dem PGR St. Oswald/Möderbrugg für die Organisation und allen anderen für´s Kommen.

 

Bericht: Christa Spiegel, Bilder: Hildegard Gruber und Christa Spiegel

PB180741
Jubelpaarmesse_uber
platzhalter_30
platzhalter_30

 

Kontakt: Pölstaler-Pfarrverband:  Pfarramt 8761 Pöls, Hauptplatz 1

Tel:03579/8313  e-mail:are-poels-xya34[at]ddks-graz-seckau.at